Lothar´s Casinospiele Blog

Die Welt der Casinospiele

Casino Hold`em spielen – die Regeln

| Keine Kommentare

Casino Hold`em Regeln

Hallo liebe Leser meines casinospiele Blogs.
In diesem Beitrag geht es um das beliebte Casino Hold`em. Wenn ihr es in einem der online Casinos oder in einem richtigen Casino spielen dann empfiehlt es sich, sich mit dem Regeln vertraut zu machen.

Casino Hold`em ist eine beliebte Variante des bekannten Texas Hold´em und zählt zu den beliebtesten Casino-Spielen. Hierbei kommt ein Standardkartenspiel mit 52 Karten nebst Joker zum Einsatz. Nach jeder Runde werden die Karten neu gemischt. Im Gegensatz zu seinem Pendant spielt man hierbei jedoch nicht gegen andere Mitspieler, sondern gegen einen Dealer.

Der Beginn des Spiels

Zu Beginn des Spiels sollte jeder Spieler über die Wertigkeit der Karten perfekt informiert sein:

  • Royal Flush (von 10 bis Ass in einer Farbe)
  • Straight Flush (fünf aufeinanderfolgende Karten in einer Farbe)
  • Vierling (Four of a Kind, 4 Karten mit gleichem Wert)
  • Full House (1 Drilling und 1 Paar)
  • Flush (5 Karten einer Farbe in beliebiger Reihenfolge)
  • Straße (5 Karten aufeinanderfolgende Karten in verschiedenen Farben)
  • Drilling (3 Karten mit gleichem Wert)
  • Zwei Paar
  • Ein Paar
  • High Card (Karte mit dem höchsten Wert)

Zunächst muss der Basiseinsatz, das sogenannte Ante, geleistet werden. Daneben besitzt der Spieler die Option, eine Bonuswette (AA Wette) zu platzieren. Wir diese Variante gewählt, gewinnt man, sofern mit den ersten fünf Karten zumindest zwei Asse gehalten werden.

Das Verhältnis von Verlust und Gewinn ist jedoch eher negativ, so dass darauf gerne verzichtet werden kann. Sind die Einsätze platziert, verteilt der Dealer zwei Karten, die vom Spieler eigesehen werden können. Der Geber erhält ebenso zwei Karten, die jedoch für den Gamer nicht sichtbar sind. Im Anschluss verteilt der Dealer drei Community Card (Gemeinschaftskarten), die aufgedeckt werden. (Flop). Nun muss der Spieler mit seinem Handblatt und den Gemeinschaftskarten seine Gewinnchancen einschätzen.

Zwei Optionen stehen zur Verfügung: Call – mitgehen oder Fold – passen.
Wird gepasst, geht das Ante verloren. Wird auf Call entschieden, ist ein weiterer Einsatz in Höhe des Basiseinsatzes fällig. Der Dealer deckt nun zwei weitere Community Cards auf (River und Turn) und deckt seine beiden Handkarten auf. Nun erfolgte der Vergleich der beiden Blätter – das bessere gewinnt Ante und Calleinsatz des Tisches.

Dealer muss sich qualifizieren

Damit der Dealer überhaupt spielen kann, muss er sich qualifizieren. Er benötigt zumindest ein Paar Vierer. Hat er diese Hand nicht, gewinnt der Spieler unabhängig von seinem Blatt das Spiel. Also es lohnt sich auch mit einer schlechten Karte zu spielen, denn oft gelingt es dem Dealer erst gar nicht, sich zu qualifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.