Lothar´s Casinospiele Blog

Die Welt der Casinospiele

Online Casino immer beliebter

| Keine Kommentare

 

Seit Jahren steigen die Besucherzahlen bei den Casinos im Internet. Vor allem der kostenlose Spielmodus animiert und irgendwann ist es dann soweit. Das erste Spiel mit Echtgeld beginnt. Viele verfallen den verlockenden Möglichkeiten im Netz. Gewinn und Verlust liegen nahe beieinander.

Die riesige Auswahl bei den Anbietern führt dazu, dass immer mehr Frauen neugierig werden und mit dem Zocken beginnen. Über 1.000 Anbieter rund um das Online Casino sind derzeit im Internet zu finden. Im Gegensatz dazu finden sich in den Spielhallen vor Ort nur noch wenige Besucher, meistens sind es Stammkunden, die bereits seit Jahren regelmäßig vorbeikommen. Neue Kunden hingegen finden den Weg übers Internet zum Glücksspiel. Die meisten Online Casinos bieten bis zu 500 verschiedene Slots, die alle mit Echtgeld bespielt werden können.

Online Casino – Einfache Einzahlung

Videopoker, Roulette und Black Jack sind so beliebt wie noch nie. Eine kurze, einfache Anmeldung, eine schnelle Einzahlung und das Spiel kann beginnen. Das Verlustrisiko ist groß, aber auch die Chancen auf einen Gewinn.

Wer direkt in einer Spielhalle vor Ort spielt, hat ein Maximum, an das er sich halten muss. So gibt der Staat eine maximale Einzahlung pro Stunde und ebenso einen maximalen Gewinn vor. Im Internet gibt es diese Begrenzungen nicht. Das verlockt. Nicht nur den Profispieler, sondern auch die Neueinsteiger.

Die Einzahlung ist schnell abgeschlossen. Sofort danach kann der Spieler über den Betrag verfügen und sein Glück versuchen.

Muss ich meinen Gewinn versteuern

Generell gilt das Motto: Der Staat gewinnt immer. Und das bezieht sich auch auf die Steuern. Viele denken, der Casino Gewinn muss nicht versteuert werden. Das aber ist nicht so ganz richtig. In den letzten Jahren hat sich ein Irrglaube festgesetzt. Tatsächlich ist es so, dass nur ein Gewinn nicht zu versteuern ist. Die Betonung liegt hier klar auf „ein“. Die weiteren Gewinne müssen entsprechend den jeweiligen Steuervorschriften ordentlich versteuert werden.

Aber auch beim ersten Gewinn greift der Staat zu. Spätestens dann, wenn damit Käufe oder Zinsen erzielt werden.

Steuern beim Online Casino: Nicht immer einfach

Manche meinen, dass alle Gewinne steuerfrei wären. Ein schöner Traum. Man denke dabei nur an einen Pokerspieler, der damit seinen Lebensunterhalt finanziert. Demnach brauchte er keine Steuern auf seine Gewinne zu bezahlen. Doch wie vieles, ist auch das nur ein Traum.

Er muss seine Gewinne in Form der Abgeltungssteuer entsprechend melden. Bei dauerhaften Spielern, die auch an Turnieren teilnehmen, betrachtet man den Gewinn als Einkunft aus einem Gewerbebetrieb. Spieler, die dauerhaft zocken und dadurch feste Einnahmen erzielen, muss sogar die Umsatzsteuer entrichtet werden, da sie in diesem Fall als Unternehmer anzusehen sind.

Wer hingegen nur gelegentlich als Hobbyspieler sein Glück versucht, muss sich in der Regel darum keinen Kopf machen. Anders kann das aber aussehen, wenn er plötzlich einen hohen Betrag gewinnt und davor schon hier und da einmal etwas gewonnen hat. Ziemlich verworren …

Wer also gewinnt, sollte das nicht im Netz öffentlich machen. Denn die Steuerfahndung durchforstet das Internet regelmäßig.

Mobiles Zocken

Längst hat sich das Zocken aber verändert. Während Profis natürlich einen gutausgestatteten PC oder ein Notebook mit stabiler Internetleistung bevorzugen, sind die Laienspieler häufig mit dem Mobilgerät dabei. Die meisten Anbieter haben sich längst darauf eingestellt und ihre Seiten entsprechend gestaltet.

39 Prozent spielen mit dem Smartphone. Die meisten Spieler sind gleich bei mehreren Plattformen angemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.